Kambodscha Visum – was man bei der Einreise beachten muss

Grundsätzlich braucht jeder der bei der Einreise nach Kambodscha ein Visum. Am besten ist es sich das Visa on arrival zu holen, also direkt nach der Ankunft auf dem Flughafen Pochentong in Phnom Penh oder Siem Reap.

Einreise nach Kambodscha nur mit Visum

Wer sein Visum nicht schon vor der Reise nach Kambodscha beantragen möchte muss das spätestens bei der Einreise bzw. dem Grenzübertritt machen. An einigen Grenzübergängen können die Visumgebühren allerdings erheblich von den offiziellen in der Botschaft von Kambodscha abweichen. Am besten sollte man sich schon vor der Einreise darüber im klaren sein wie lange man sich in diesem Wunderschönen Land aufhalten möchte. Denn ein Wechsel zwischen Touristenvisum und Geschäftsvisum ist nicht ohne eine kurzzeitige Ausreise möglich.

Wer in Kambodscha ohne Gültiges Visum erwischt wird, dem drohen teilweise empfindliche Strafen. Man kann zwar meist mit Geld Buße tun, doch es ist auf jeden Fall unangenehm und unnötig teuer.

Die Kosten für ein Kambodscha Visum

Grundätzlich gelten die Visa 30 tage und die Kosten sind duchaus erträglich. Touristen- und Geschäftsvisa haben unterschiedliche Bedingungen weshalb man sich schon vor der Einreise im klaren darüber sein sollte wie lange man Urlaub in Kambodscha machen will. Akuell gelten folgende Preise:

  • Touristenvisum 30 EUR
  • Geschäftsvisum 40 EUR

Diese Kosten fallen an wenn man das Visum direkt am Flughafen in Phnom Penh oder Siam Reap bei der Einreise aus Deutschland beantragt. Vor allem Reiseveranstalter behaupten gerne das man Visaangelegenheiten am besten schon von Deutschland aus regelt. Das ist aber im normalfall nicht notwendig da man sowohl das Tourist Visa wie auch das Orinary Visa problemlos bei der Einreise beantragen kann.

Touristenvisum

Die Gültigkeitsdauer eines Touristenvisums ist auf 30 Tage beschränkt. Während dieser Zeit hat man die Möglichkeit es maximal zwei mal um weitere 30 Tage zu verlängern. Diese ingesamt höchstens 3 Monate müssen leider für Touristen reichen um das wunderschöne Königreich Kambodscha zu erkunden. Im Anschluss daran muss man das Land wieder verlassen. Besitzt man ein Touristenvisum und möchte diese Land noch länger geniessen, ist es nicht möglich daraus ein Geschäftsvisum zu machen. In diesem Fall ist man gezwungen aus- und wieder einzureisen.

Geschäftsvisum

Ein Business Visum heisst in Kambodscha Ordinary Visa und es gilt ebenso nur 30 Tage. Allderdings mit dem Unterschied das es beliebig oft verlängert werden kann. Für bis zu 12 Monate Monate im vorraus kann es beantragt werden. Erst anschliessend muss man wieder im Einwanderungsbüro erscheinen.

Beantragung und Verlängerung

Die Beantragung läuft sehr unproblematisch ab. Wer wirklich im vorraus alles klären will, kann in der Kambodschanischen Botschaft seines Landes alle Formalitäten vorab klären. Geht es um die Verlängerung dann muss man wohl oder übel nach Phnom Penh denn nur dort können Touristen- und Geschäftsvisa verlängert werden.

Einwanderungsbüro des Innenministeriums – Visumabteilung

No. 5 Oknha Men Str., Phnom Penh

Ein bisschen Zeit sollte man allerdings schon einplanen. Dieser Service wird auch gerne von Agenturen übernommen die überall zu finden sind. Ob man ihnen seine Ausweispapiere anvertraut sollte man sich aber gut überlegen.

Kambodscha Visum in Deutschland

Wer in Deutschland ein Kambodscha Visum beantragen will kann das bei der:

Botschaft des Königreichs Kambodscha
Konsularabteilung
Benjamin-Vogelsdorff-Str. 2,
D-13187 Berlin
Tel: 0 30 / 48 63 79 01
Fax: 0 30 / 48 63 79 72 73
E-mail: rec-berlin@t-online.de

Auf keinen Fall sollte man aber bei diesem Weg den frankierten Rückumschlag vergessen. Sonst kann aus den offiziellen 5 Tagen Bearbeitungszeit deutlich mehr werden. Wer in Berlin wohnt oder es besonders Eilig hat darf es gegen zusätzliche 15.- Euro Bearbeitungsgebühr auch direkt in der Botschaft beantragen und gleich mitnehmen.

Wichtige Unterlagen

Um ein Visum für Kambodscha zu erhalten muss man bei der Beantragung folgende Unterlagen haben:

  • 2 identische Passbilder
  • 30 bzw 40 EUR
  • Einen vor Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass
  • Impfpass zur Sicherheit (manchmal wird danach gefragt)

Die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass ist zwar grundsätzlich möglich, wird aber in den meisten Fällen an der begrenzten Gültigkeit scheitern. Ein Personalausweis ist kein gültiges Dokument und wer nichts anderes dabei hat dem wird die Einreise verwehrt. Da das den meisten Fluggesellschaften bekannt ist wird man aber wahrscheinlich gar nicht erst auf den Flug nach Kambodscha mitgenommen.

Vom 26. Juni 2012 an benötigen Kinder für ihre Reisen nach Kambodscha einen eigenen Reisepass. Ab diesem Datum reicht der Eintrag im Reisepass der Eltern nicht mehr aus. Kinder brauchen dann auch ein eigenes Visum für das die selben Unterlagen nötig sind und die gleichen Kosten anfallen.

Wer nur einen kurzen Urlaub in Kambodscha macht kann online ein Visum beantragen das bis zu 30 Tage gültig ist. Auf der Website der Kambodschanischen Einwanderungbehörde kann man ganz leicht ein E Visa beantragen. Dazu muss man nur das Onlineformular ausfüllen und ein Passbild hochladen.

Anschliessend kann man mit Kreditkarte bezahlen. Die Gebür beträgt 25 $ statt der sonst üblichen 20 Dollar. Doch damit spart man sich das nervige Anstehen an den Visaschaltern.

Schon nach ein paar Minuten bekommt man eine Bestätigung per E Mail. Die Bearbeitung und Ausstellung des Visums dauert manchmal nur wenige Minuten. Businessvisa kann man auf diesem Weg leider nicht beantragen. Geschäftsleuten bleibt der Gang zur Botschaft leider nicht erspart.

Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.