Bangkok – Aranyaprathet mit dem Zug zweiter Versuch

Nachdem mein erster Versuch von Bangkok mit dem Zug zur Grenze nach Kambodscha zu fahren gescheitert ist probiere ich es jetzt erneut. Jetzt weiss ich ja wann der Zug faehrt. Und nachdem ich nicht schon wieder zu lange schlafen will habe ich den Mann gebeten mich um 9 Uhr zu wecken.

Dann ist reichlich Zeit um in Ruhe zu fruehstuecken, ein Zug Ticket vom Bahnhof gegenueber zu holen und meine Sachen zu packen.

Vom Bahnhof Hua Lampong nach Aranyaprathet zur Grenze Poi Pet

Puenktlich um 9 Uhr klingelt das Telefon. Mein Wakeup Call. Ich hatte zwar zur Sicherheit einen Wecker auf halb 10 gestellt. Aber auch hier hat das Krungkasem Srikrung Hotel wieder seinen wirklich tollen Service bewiesen.

Endlich am Bahnhof, und heute gibt es auch Zug Tickets. Die einfache Zugfahrkarte von Bangkok Hua Lampong nach Aranyzprathet in der 3ten Klasse kostet 48 Bath. Dritte Klasse klingt aber schlimmer als es ist. Ich bin mir auch gar nicht sicher ob es eine 1ste und 2te ueberhaupt gibt.

Der Zug startet puenktlich um 13:05 Uhr und die Fahrt dauert bis 17:35 Uhr. Ich freu mich drauf. Meine letzte Zugfahrt in Thailand is schon eine ganze Weile her und damals war es toll. Auch dieses mal war es wieder gut. Allerdings sind nicht wie beim letzten Mal staendig Verkaeufer mit diversen Leckereien vorbeigekommen.

Verhungern oder verdursten muss man zwar auch hier nicht, aber es waren nur 2 Verkaeufer auf dem Zug die immer die selben 3 verschiedenen Gerichte und diverse gekuehlte Getraenke angeboten haben. Leider nicht der kulinarische Queerschnitt auf den ich gehofft hatte. Aber was solls, ich war gut versorgt und Zugfahren finde ich sowieso super.

Endlich in Aranyaprathet an der Grenze zu Poi Pet

Der Zug kam mit einer guten Stunde Verspaetung in Aranyaprathet an. Keine Ahnung warum es laenger gedauert hat. Zumindest gab es keinen laengeren Stop oder sonst irgendwelche Zwischenfaelle. Thai Zeit eben… 🙂

Besonders eilig hab ich es im Urlaub ja auch nicht. Doch im Zug hatte ich erfahren das die Grenze um 21:Uhr schliesst. Und nachdem hier manches etwas laenger dauert ist vielleicht doch etwas Eile geboten.

Am Bahnhof warteten (wie zu erwarten) Heerscharen an Tuk Tuk und Motorbike Fahrer auf Kunden. Das Tuk Tuk habe ich mir mit einem sehr Chinesisch aussehenden Mann aus den USA geteilt. Ob er wirklich aus Amerika kommt habe ich aber stark bezweifelt. Sein Englisch war geradezu unglaublich schlecht – noch schlechter als meins, und das will was heissen – er war kaum zu verstehen.

Wie viel ich vom Bahnhof Aranyaprathet zur Grenze Poi Pet gezahlt habe weiss ich nicht mehr, ich glaube das Tuk Tuk kostete 200 Bath. Der China Amerikaner hat zwar versucht lautstark zu handeln und sich zum gehen umgedreht. Aber die Tuk Tuk fahrer wissen eben das man eigentlich keine Wahl hat.

Man kann zwar vom Zug aus auch zum Bahnhof laufen. Zumindest habe ich in einigen Internetforen gelesen das es nur ein paar Hundert Meter sein sollen. Aber das kann ich nicht bestaetigen. Ich schaetze es waren 3 oder 4 Kilometer. Und die haette ich nicht laufen wollen. Schon gar nicht wenn die Grenze zu Kambodscha bald schliesst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.